Embryonenspende

Die Embryonenspende ist eine Reproduktionstechnik bei der andere Paare Embryonen spenden oder freigeben. Dies erfolgt anonym, freiwillig und ohne wirtschaftliches Interesse. Die weiblichen Keimzellen, die Eizellen, stammen von Frauen unter 35 Jahren. Diese Embryonen, die genetisch nicht mit dem Empfängerpaar verwandt sind, werden in die Gebärmutter der empfangenden Frau übertragen, mit dem Ziel eine Schwangerschaft zu erreichen.